Die antike Armee: Alltagsleben von Soldaten in der griechisch-römischen Antike.

Wie sah das Leben von Soldaten in der Antike aus, wenn sie nicht gerade im Kampfeinsatz waren? Entdecken Sie auf Papyri sowie anhand eines römischen Grabsteins mehr über das alltägliche Leben von Soldaten in der Antike.

Anhand von antiken Texten, die auf Papyrus, Schreibtafeln oder auf Scherben (Ostraka) überliefert sind, sowie anhand von Inschriften können Einblicke in das Alltagsleben antiker Soldaten gewonnen werden. Dabei liegt der Fokus nicht auf dem militärischen Sektor, auf Kampf- oder Trainingsmaßnahmen, sondern vielmehr auf dem Soldaten als sozialem und ökonomischem Akteur, der nicht selten fern seiner Heimat für viele Jahre Dienst ableistete: Wie gestaltete sich das Miteinander von Soldaten im Lagerleben und während Truppenbewegungen? Wie hielten Soldaten mit ihren Familien Kontakt? Wie gestaltete sich das Zusammenleben mit Sklaven? Welche Rolle spielten militärische Hierarchien im Alltagsleben? Wie gingen sie mit Krankheits- und Todesfällen oder mit psychischen Belastungen um? Wie war ihr ökonomisches Verhalten? Wie gingen sie mit Geld um? Was kauften und verkauften sie? Was aßen und tranken sie? Wie verbrachten sie ihre Freizeit

 

Während literarische Quellen aus der Antike auf diese Fragen kaum detaillierte Antworten bieten, liefern papyrologische und inschriftliche Zeugnisse hierzu sehr spannende Einblicke und erlauben eine umfängliche Rekonstruktion des Alltagslebens. Auf dem City Campus werden hier entsprechende Quellennachrichten vorgestellt und zudem gezeigt, wie Wissenschaftler Papyri und Inschriften nutzbar und verständlich machen können. Wie entziffert man Texte? Wie datiert man die Quellenzeugnisse? Wie löst man antike Wortabkürzungen auf? Wie kennzeichnet man in Transkriptionen Textlücken oder Sprachfehler der antiken Zeugnisse? Wie geht man mit Übersetzungsproblemen um? Wie identifiziert man Namen und Personen? Solcherlei Fragen des methodischen Arbeitens werden an ausgewählten Beispielen von Papyri und Inschriften vorgestellt und erfahrbar gemacht. Antike Menschen und ihre Geschichte treten aus diesen Quellen für uns unmittelbar in Erscheinung.

 

Weitere Informationen zum Fachbereich Papyrologie unter: https://www.uni-trier.de/index.php?id=1528

16:00-00:00
Hauptmarkt 
2
Dr. Patrick Reinard (Universität Trier)
breit@uni-trier.de
Papyrologie